Mitgliedschaft in der AiF

AiF - Das Netzwerk der Netzwerke

Unter dem Dach der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.) arbeiten über 100 Forschungsvereinigungen aus unterschiedlichen Industriebranchen und Technologiefeldern. Diese Organisationen sind Mitglieder der AiF. Sie versammeln innovative Unternehmen und Wirtschaftsverbände aus ihren jeweiligen Fachgebieten und koordinieren Forschungsprojekte, die sich eng am Bedarf der Industrie orientieren. Interdisziplinäre Zusammenarbeit kann auf bewährten und belastbaren Verbindungen zwischen den Disziplinen aufbauen.

Unser Institut ist eine von 100

Als Mitgliedsvereinigung der AiF haben wir direkten Zugang zur Industriellen Gemeinschaftsforschung IGF. Die vorwettbewerbliche IGF schlägt eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und wirtschaftlicher Anwendung und bietet KMU Zugang zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Unter dem Dach der Forschungsvereinigungen werden neue Technologien für gesamte Branchen und zunehmend branchenübergreifend aufbereitet, um die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen zu erhalten und zu stärken. Außerdem trägt die IGF zur Fachkräftesicherung bei, sie begünstigt Unternehmensgründungen und unterstützt KMU bei ihren internationalen Aktivitäten. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert sie mit öffentlichen Mitteln.

60 Jahren gewachsene Innovationsnetzwerk

Das in über 60 Jahren gewachsene Innovationsnetzwerk der AiF besteht aus forschungsaktiven Unternehmen, Forschungsvereinigungen und -einrichtungen. Dabei bildet die AiF das Dach von 100 Forschungsvereinigungen, die jeweils selbst als branchenorientierte Innovationsnetzwerke fungieren. Dadurch ist es möglich, dass sich die Vorteile flexibler, dem aktuellen Bedarf angepasster Allianzen mit gewachsenen Verbandsstrukturen verbinden. Branchenübergreifende und interdisziplinäre Forschungsaktivitäten werden befördert. Diese enge Verzahnung bietet optimale Voraussetzungen für den Transfer von Forschungsergebnissen, damit diese schneller auf die Straße kommen und zu „Innovationen“ im wahren Sinn des Wortes werden.

 

Sie möchten wissen, wie Sie an der Industriellen Gemeinschaftsforschung teilnehmen können? Dann schreiben Sie uns!

Ralf Böttcher

Leiter Forschungsorganisation


Kontakt

FILK Freiberg Institute gGmbH
Meißner Ring 1-5
D-09599 Freiberg

Fon: +49-(0)3731-366-0
Fax: +49-(0)3731-366-130
E-Mail: mailbox@filkfreiberg.de